6. Münchner Ganztagsbildungskongress

Ganztagsbildung gemeinsam gestalten

Theater träumt Schule

GTK Programm 2017 Ausstellung TheaterTraeumtSchuleAusstellung

Die Ausstellung „Theater träumt Schule“ zeigt die gleichnamige, viel beachtete Vortrags- und Diskussionsreihe, die der Journalist, Filmemacher und Erziehungswissenschaftler Reinhard Kahl mit dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und den Münchner Kammerspielen im Jahr 2010 ins Leben gerufen hat. Unterstützt wurde die Vortragsreihe durch das „Archiv der Zukunft (adz)“.

Die Ausstellung beleuchtet die universellen Ansätze, Ideen, Möglichkeiten und Wege für eine „bessere“ Schule, die in der Vortragsreihe diskutiert wurden. Was bedeutet „eine gute Schule“? Brauchen wir eine Bildungsoffensive à la „Humboldt 2.0“? Worauf kommt es beim Lernen überhaupt an? Was macht Schule wirklich interessant?

Schule darf nicht entmutigen. Sie soll herausfordern, vermitteln und dem Anspruch gerecht werden, dass jedes Kind einmalig ist. Die Zukunft der Schule kann nur eine sein, die selbst Zukunft schafft. Wo könnte über diesen Ansatz besser diskutiert werden als im Theater, einer prädestinierten Örtlichkeit für innovative Ansätze und Impulse?

Dem Ruf von Reinhard Kahl folgten Stephan Jansen (Gründungspräsident der Zeppelin Universität), Prof. Dr. Ernst Peter Fischer (Wissenschaftshistoriker), Prof. Dr. Hengstschläger (Medizinische Genetik), Albert Schmitt (Deutsche Kammerphilharmonie), Royston Maldoom (Choreograph), Prof. Jutta Allmendinger Ph. D. (Sozialwissenschaftlerin), Claudia Langer & Günther Schmalisch (Schulleitung), Prof. Dr. Remo Largo (Autor, Kinderarzt), Prof. Dr. Gerald Hüther (Gehirnforscher), David Richard Precht (Philosoph, Publizist).

Ergänzt wurde die Vortrags- und Diskussionsreihe durch den Kongress „Nichts ist egal“ und den „Utopischen Kongress – Keine Angst vor der Angst“, die in Zusammenarbeit mit dem Referat für Bildung und Sport, dem Archiv der Zukunft und den Münchner Kammerspielen entstanden.

Das Referat für Bildung und Sport zeigt in seiner Ausstellung die Ansätze und Inhalte der außergewöhnlichen Vortragsreihe. Auf fünf individuell konzipierten Themeninseln können sich die Besucherinnen und Besucher sowohl visuell als auch in Hörbeispielen und in interaktiven Stationen über die Ergebnisse der Reihe „Theater träumt Schule“ informieren.

Ort
Verkehrszentrum des Deutschen Museums
direkt neben der Alten Kongresshalle, Am Bavariapark 5
U4 / U5 Schwanthalerhöhe
BUS 134 Theresienhöhe