Table of Contents Table of Contents
Previous Page  62 / 96 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 62 / 96 Next Page
Page Background

60

Kongress-Nr. 18-34

2. Kongresstag

Z

Mittwoch, 18.01.2017

13.30 – 15.00 Uhr

Ort

Städt. Carl-von-Linde-Realschule

Ridlerstraße 26, 80339 München

Zielgruppe

Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte, Bildungsakteurinnen und -akteure,

Eltern, Interessierte

Vortrag

Das Potential der Achtsamkeit

im pädagogischen Setting

Was wird mit dem Begriff Achtsamkeit impliziert? Wie kann Achtsamkeit ausgebil-

det werden? Wie verändern sich Unterricht und Beziehung?

Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Einübung in die Haltung der Achtsamkeit

einerseits für die Gesunderhaltung und Stressresilienz bedeutend ist, anderer-

seits die Entfaltung von Mitgefühl und Beziehungsfähigkeit fördert. Ausgehend

von den Erkenntnissen der Hirnforschung zu dem engen Wechselspiel zwischen

Körper, Gedanken und Gefühlen wird im Vortrag ein Bogen zu konkreten Anwen-

dungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag gespannt und ein Einblick in das

Konzept AISCHU (Achtsamkeit in der Schule) gegeben.

.

Referentin

Vera Kaltwasser

Oberstudienrätin, Theaterpädagogin, Lehrerfortbildung,

Ausbildungen in MBSR (Mindfulness-Based-Stress-

Reduction), Qigong, Psychodrama, Beratung,

Freiburger Lehrercoaching nach Prof. J. Bauer,

Konzeptentwicklung AISCHU – Achtsamkeit in der Schule

U

4

U

5

Heimeranplatz

 BUS

62, 63 Heimeranplatz

S

S7 Heimeranplatz