Table of Contents Table of Contents
Previous Page  20 / 96 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 96 Next Page
Page Background

18

Dienstag, 17.01.2017

ca. 13.30 Uhr

Münchner Schulpreis

Noch mehr gute Schulen in München!

Der Münchner Schulpreis geht in die

dritte Runde

Bürgermeisterin Christine Strobl, Stadtschulrätin Beatrix Zurek und ein Team der

Städt. Anita-Augspurg-Berufsoberschule, Hauptpreisträgerin des vergangenen

Jahres, werden den Münchner Schulpreis im Rahmen der Eröffnung des

6. Ganztagsbildungskongresses am 17. Januar 2017 verleihen.

Die sechs nominierten Schulen sind bei der Preisverleihung anwesend. Der erste

Preis ist mit 12.000 Euro, der zweite Preis mit 10.000 Euro und der dritte Preis

mit 8.000 Euro dotiert.

Die hohe Qualität der diesjährigen Einsendungen zeigt, dass die Schulen erneut

großen Aufwand in ihre Bewerbung gesteckt haben. Alle nominierten Schulen über-

zeugten insbesondere mit ihren zumTeil sehr unterschiedlichen Schulkonzepten

und zeigten der Jury, unabhängig von Schulgröße und Schulform, herausragende

pädagogische Konzepte und Leistungen, die Vorbild für andere Schulen sind.

Schon zu den sechs ausgewählten und besuchten Schulen zu gehören, ist eine

besondere Leistung, die hohe Anerkennung verdient. Der Münchner Schulpreis

setzt auf die Vorbildwirkung erfolgreicher Praxisbeispiele und die Innovations­

bereitschaft der Schulen in München.

Die nominierten Schulen (alphabetische Reihenfolge) sind:

Grundschule an der Eduard-Spranger-Straße

Grundschule an der Helmholtzstraße

Jan-Amos-Comenius-Grundschule

SchlaU-Schule – Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V.

Städt. Heinrich-Heine-Gymnasium

Städt. Wilhelm-Busch-Realschule

Ort

Alte Kongresshalle, Großer Saal

Theresienhöhe 15, 80339 München

U

4

U

5

Schwanthalerhöhe

 BUS

134 Theresienhöhe

Auftaktveranstaltung